Fauna

Die Tierwelt der Insel Elba ist nicht ganz so vielfältig wie die der Mineralien und der Pflanzen. Auf abgelegenen Hängen kann man wilde Ziegen beobachten. Ausserdem gibt es sehr viele Wildschweine, einige Mufflon und unzählige wilde Hasen. Es hausen sehr viele Vogelarten auf der Insel Elba, wie Fasane, Meeresmöven oder Falken usw. Eidechsen und Keckes sonnen sich auf den heissen Steinen und zwischendurch findet man mal ine Schildkröte oder eine Schlange. In der Dämmerung zeigen die Fledermäuse ihre Flugkünste, ausserdem sieht man ab und zu mal eine Eule.
 
QUI METTIAMO FOTO DI ANIMALI DI TERRA (FAUNA 1, 2, 3)
 
Die Meeresfauna rund um die Insel Elba ist sehr Artenreich, eine typische Mittelmeerfauna mit leichten Korallen und Schwammansammlungen. So leben in der Küstenzone unzählige Fische, Weichtiere und Krebse. Schnecken, vielerlei Muscheln, Austern, Krabben, Taschenkrebse und Langusten ergeben eine beliebte Vorspeise namens “Frutti di Mare” (Meeresfrüchte). Langusten und Hummer, die aus grösseren Tiefen kommen, sowie die vielen Fischarten (Thunfisch, Seezunge, Goldbrasse, Zahnbrasse, Umberfisch, Seehecht, Spinnenfisch oder Seebarbe) und Tintenfisch werden gekocht, gegrillt, gebacken oder flambiert und mit den aromatischen Gewürzen der Macchia als festliche Mahlzeit zubereitet. Beliebte Fische für Unterwasserjäger sind grosse Zackenbarsche (Cernia), vor allem im Mai und Juni, wenn sie zur Paarungszeit die Küstengewässer aufsuchen.
Die Jagd mit der Unterwasserkamera gilt auch den in feurigen Farben schillernden Korallen und den vielen Arten von Schwämmen. Viele Arten und Formen platonischer Entwicklung bietet das Meer Elbas der Meeresforschung.
In Marina di Campo findet man das Aquarium, welches die meisten Unterwasserlebewesen Elbas beherbergt. Ein Ausflug ins Aquarium von Elba ist für die meisten Touristen eine interessante Abwechslung und eignet sich nicht nur bei dem seltenen Regenwetter.
 
Für Taucher gibt es diverse Unterwasserschauplätze wie die Madonna am Fels vor Marina di Campo oder das Wrack “Elviscott” in Pomonte mit diversen Fischschwärmen. Das Wrack ist übrigens auch super zum schnorcheln geeignet, denn es liegt auf ca. 15 m Tiefe und am Strand von Pomonte gibt es eine Pedalovermietung.
 
Um die besten Unterwasserlandschaften zu besichtigen, buchen Sie am besten einen Tauchausflug.
 

sottomarine_1 sottomarine_2 sottomarine_3