Insel Pianosa

Die Insel Pianosa war füher ein Hochsicherheitsgefängnis. Heute kann man Tagesausflüge auf die Insel Pianosa machen. Die Schiffe fahren vom Hafen in Marina di Campo ab. Auf der Insel angekommen kann man geführte Wanderungen mitmachen oder mit dem Bus mitfahren, aber auch Fahrradtours werden angeboten. Das muss man aber alles im voraus buchen. Ausserdem gibt es ein Saal wo man essen kann und einen Souvenir-shop. Das restliche Dorf kann man auch Besichtigen, es ist jedoch am zusammenfallen.
 
Sie gehört zu der Gemeinde Campo nell’Elba. Sie ist eben und ohne Erhebungen. Der höchste Punkt ist 27 m hoch.
 
Vom geologischen her ist die Insel Pianos von einer Miozän-Pliozän Kalktuffplattform gebildet, die unter einer sehr dünnen Erdschicht und auf einer Subapenninischen Mergelsbank liegt. Die von der Strafkolonie auferlegte Landausnutzung, schon beachtlich in vergangenen Zeiten, hat die Fauna und Vegetation sehr beeinflusst. Die Küstenbereiche der Insel Pianos sind die unberührtesten des gesamten Toskanischen Archipels.
 

Druck pianosa_3 pianosa_6 pianosaaa pianosa_von_weitem